Bitte wählen Sie  
  Home
  Umfragen
  TERMINE 2017-18
  Der Vorstand
  Der Elferrat
  Verein
  Programm
  Sie finden uns
  Fotoalben
  Pressespiegel
  Downloads
  Gästebuch
  Kontakt
  Impressum
  Counterstatistik
  Ein Dank unseren Sponsoren
  Links
Verein

 

Karneval am Gleichberg


Der GKV wurde 1996 vom Feuerwehrverein Gleichamberg unter Federführung des ersten Präsidenten und heutigen Ehrenpräsidenten Arno Schmidt aus der Taufe gehoben und bestritt mit der Session 2012/2013 bereits seine 18. Von 2006 bis 2009 war Günter Both Präsident. Am 12.06.2009 vollbrachte es eine Gruppe sehr engagierter führender Mitglieder, den GKV als eigenständigen, eingetragenen Verein zu etablieren. Aus diesem Grund entschied man sich in der Session 2009/2010 für das treffende Motto: „Alles schreit Helau, ab heuer als e.V.“. Obwohl wir also noch relativ jung sind, stehen bei unseren Karnevalsgalas, unter der Leitung des Vereins- und Sitzungspräsidenten Tino Kraußlach, regelmäßig über Hundert Aktive auf der Bühne.

 

Unsere Session beginnt mit einer Auftaktveranstaltung, Ende November. Im Januar bzw. Februar folgen die drei Karnevalsgalas, daran anschließend ein Kostümball, der Wichtelkarneval mit Kinderfasching, Besuche bei Büttenabenden anderer Vereine, närrische Auftritte in verschiedenen sozialen Einrichtungen, die Teilnahme am Karnevalsumzug der Grabfeldvereine in Römhild, der Rosenmontagsumzug mit den „Gleichbergwichteln“ aus dem Kindergarten durch Gleichamberg, der Rosenmontagsempfang im Landratsamt Hildburghausen und abschließend unser Hausfasching im Vereinszimmer des Gleichamberger Karnevalsverein e.V. für alle Vereinsmitglieder.

 

Wir bieten einen Mix aus Garde- und Showtanz, Wortwitz, Sketchen und Gesang. Viele Figuren haben bereits Kultstatus erreicht, stehen jedes Jahr erneut zur Verfügung und erfreuen das Publikum. Dabei sind wir ganz besonders stolz auf unsere vielen aktiven Kinder und Jugendlichen. Denn von derzeit 135 Vereinsmitgliedern sind 55 unter 18 Jahren. Aber auch ohne die fleißigen Helfer im Hintergrund, die Sponsoren, die Trainerinnen, unsere Haus- und Hofschneiderin, die Techniker – um nur die wichtigsten Partner des Vorstandes und des Elferrates zu nennen – wäre keine einzige Veranstaltung möglich.

Die Karnevalsschlager „Gleichamberg Helau“ und das „Keltenlied“ sind die Hymnen des Gleichamberger Karnevals und dürfen bei keiner Veranstaltung fehlen (schaut mal unter „Downloads“). Sie verleihen dem Stimmungsbarometer immer wieder neuen Schub, wenn

  Der Kelte

 

z.B. gesungen wird: „Einmal im Jahr steigt der Kelte vom Berg, einmal im Jahr ist Karneval in Gleichamberg“. Das ist natürlich symbolisch gemeint, bezogen auf die gesamte Session. Denn genaugenommen wird der „Kelte vom Großen Gleichberg“, drei Mal (3 Sitzungen) herabsteigen, um zu berichten, was sich rund um die Gleichberge im letzten Jahr so zugetragen hat. Und da er vom Berg den nötigen Weitblick hat, kann er auch in Richtung Landes- und Bundespolitik schauen. Immer dabei, seine Keule, die er mit Schwung erhebt, wenn Ihm etwas nicht passt und er so manche bekannte Persönlichkeit zum Umdenken ermahnen will. Als Gründungsfigur ist unser Kelte natürlich auch in unserem Vereinslogo zu finden.

 

Der Wichtelkarneval des Kindergartens begeistert zahlreiche Gäste mit einem bunten und lustigen Programm, der roten, gelben und blauen Gleichbergwichtel (zugleich die Altersgruppen von gut einem Jahr bis zum 6.Lebensjahr). Unter den Klängen des Narrhalla-Marsches marschieren die Akteure, begleitet von einigen Gardemädchen, gemeinsam mit einer Mischung aus großen und kleinen Elferrätern in den Saal ein. Alle Gäste des Wichtelfaschings kommen natürlich „närrisch behütet“.

Ganz nach dem Vorbild der Großen, steigt auch der Wichtelkelte vom Berg. So wie der Alte Kelte, schaut auch er vom Berg herab und hält seine Beobachtungen fest.

Mit einer Mischung aus Tanzeinlagen, kleinen Büttenreden und Sketchen werden vor allem die Eltern und Großeltern aufs Korn genommen. Die Worte aus Kindermund sind natürlich besonders erheiternd und belustigend, weil sie manchmal „den Nagel auf den Kopf“ treffen.

 

Abschlussbild beim Wichtelkarneval 2011

 

 

 

Das „GKV-Schlachten“ ist mittlerweile ebenfalls zur Tradition im Verein geworden.

Die Mitglieder des Elferrates treffen sich jedes Jahr zur ländlichen Hausschlachtung. Es werden Klassiker wie, der „GKV-Schunke“ (Schinken), „Riffelknöchlich“ (Rückenmarks-knochen), „Grätelfläsch“ (Wellfleisch), Sülze und Wurst zubereitet. Diese Köstlichkeiten werden nach den Galas im Saal des Landgasthauses aufgetischt. Hierbei lässt der Elferrat, beim gemütlichen Beisammensein, zusammen mit allen Aktiven und Mitwirkenden vor und hinter der Bühne sowie mit allen Helfern des Abends, die vergangenen Stunden noch einmal Revue passieren.

 

Auch außerhalb der närrischen Zeit packen Vereinsmitglieder bei diversen Festen mit an.

So auch beim alljährlichen Sommerfest des GKV e.V. Zu diesem Anlass kommen noch einmal alle Vereinsmitglieder zusammen um gemeinsam ein paar fröhliche Stunden zu verleben. Eine PowerPoint-Präsentation mit Bildern und lustigen Sprüchen aus der vergangenen Session sowie Videos der Auftritte der einzelnen Tanzgruppen der letzten Session können noch einmal auf Leinwand verfolgt werden.

 

 

 

Aktuelles  
  Karnevalsauftakt des GKV:

Am 25.11.2017 ab 20:11 Uhr

Nach dem Programm Tanz mit DJ Falk
 
Festschrift  
  Die Festschrift "20 Jahre Karneval
in Gleichamberg" ist weiterhin
käuflich (1 €) zu erwerben in
Gleichamberg bei
- Selina Dauer, Obere Dorfstr. 13
- Tino Kraußlach, Straßgärten 8
Viel Spaß beim Blättern und Entdecken... ;-)
 
Kostüme  
  Gefallen euch die Kostüme unserer Tanzgruppen?

Diese können auch ausgeliehen oder käuflich erworben werden.

Meldet euch einfach bei unserer Fundusbeauftragten unter 036875/50053.

Wir freuen uns auf eure Anfragen.
 
Es waren schon 61181 Besucher (137396 Hits) hier!